Yasumasa Morimuras Self-portrait as Actress: Überlegungen zur Identität

Yasumasa Morimuras Self-portrait as Actress: Überlegungen zur Identität

Lena Fritsch / Dec 07, 2019

Yasumasa Morimuras Self portrait as Actress berlegungen zur Identit t Inhaltlich unver nderte Neuauflage Die fotografische Serie Self portrait as Actress pr sentiert den im Westen als Appropriation Artist gefeierten japanischen K nstler Yasumasa Morimura in der Ver

  • Title: Yasumasa Morimuras Self-portrait as Actress: Überlegungen zur Identität
  • Author: Lena Fritsch
  • ISBN: 3639441125
  • Page: 222
  • Format:
  • Inhaltlich unver nderte Neuauflage Die fotografische Serie Self portrait as Actress 1996 pr sentiert den im Westen als Appropriation Artist gefeierten japanischen K nstler Yasumasa Morimura in der Verkleidung ber hmter Filmschauspielerinnen Die Selbstinszenierungen kontrastieren mit dem g ngigen Sch nheitsideal des Kinos und hinterfragen die traditionelle Opposition von Frau als Bild versus Mann als Blick Die in den Werken visualisierte Identit t ist sowohl in kultureller als auch geschlechtlicher Hinsicht hybrid Lena Fritsch gibt einf hrend einen kurzen berblick ber die Kunstszene in Japan und Morimuras Werk Sie analysiert drei Werke der Actress Serie und vergleicht diese mit ihren filmischen bzw fotografischen Vorlagen Auf welche Weise inszeniert sich Morimura als Filmstar und inwiefern ver ndert er die zitierten Bilder Die Autorin erkl rt Parallelen und Besonderheiten der Fotografien in Hinblick auf die westliche und japanische Kulturgeschichte Auf den Bildanalysen aufbauend stellt sie differenzierte berlegungen zur Identit t an und setzt diese in Beziehung zu postmodernen ebenso wie traditionell japanischen Theorien Das Buch richtet sich an Kunsthistoriker, Japanologen und alle, die sich f r Identit tsfragen in unserer globalisierten Gegenwart interessieren.

    • [PDF] Download ½ Yasumasa Morimuras Self-portrait as Actress: Überlegungen zur Identität | by ✓ Lena Fritsch
      222 Lena Fritsch
    • thumbnail Title: [PDF] Download ½ Yasumasa Morimuras Self-portrait as Actress: Überlegungen zur Identität | by ✓ Lena Fritsch
      Posted by:Lena Fritsch
      Published :2018-05-07T00:47:07+00:00

    About "Lena Fritsch"

      • Lena Fritsch

        Lena Fritsch Is a well-known author, some of his books are a fascination for readers like in the Yasumasa Morimuras Self-portrait as Actress: Überlegungen zur Identität book, this is one of the most wanted Lena Fritsch author readers around the world.


    839 Comments

    1. Die fotografische Serie Self-portrait as Actress (1996) präsentiert den japanischen Künstler Yasumasa Morimura in der Verkleidung berühmter Filmschauspielerinnen.Lena Fritschs Publikation ist die erste, die sich mit ausgewählten Werken der Serie sorgfältig und detailliert auseinandersetzt. Sie gliedert sich in eine Einführung und einen Hauptteil. In der Einführung verdeutlicht die Autorin, dass Morimuras Arbeiten nicht nur vor dem Hintergrund der Postmoderne gesehen werden dürfen, da Bez [...]


    2. Für mich, der ich Japan bereits mehrmals bereist habe, fand ich vor allem den kulturhistorischen Background sehr gut dargestellt. Die Autorin sieht Morimuras Werke in ihrem entstehungsgeschichtlichen Kontext und stellt interessante Fragen, die zum nachdenken anregen. Dabei wird deutlich, wie sehr sie sich mit der einzigartigen Kultur und Sprache des Landes auskennt. Dennoch (oder gerade deshalb) ist diese Abhandlung auch für Laien äußerst lesenswert.


    3. Schönes Buch! Es ist klar und leicht verständlich geschrieben und hat mir den japanischen Hintergrund von Morimuras Fotos nähergebracht. Auch hilfreich ist, dass die Autorin die Bilder nicht aus einem eurozentrischen Blickwinkel betrachtet, sondern differenziert den kulturhistorischen Background berücksichtigt! Für Kunstinteressierte auf jeden Fall lesenswert.


    4. Yasumasa Morimuras Self-portrait as Actress ist ein sehr spannendes Buch - wenn man sich für zeitgenössische Fotografie in Japan und den japanischen Background interessiert ein Muss!Leider ist das Buch ziemlich teuer, vor allem dafür, dass die Abbildungen nur Schwarz-weiß sind. Daher nur 4 Sterne von mir.


    Leave a Reply